Wenn Ihnen “Läuft doch” in der Zusammenarbeit
auch zu wenig ist, dann ist das Ihr Artikel.

 

In jedem Unternehmen arbeiten Menschen zusammen und kommunizieren miteinander. Und in den allermeisten Unternehmen klappt das auch zumindest so gut, dass am Ende Ergebnisse rauskommen. Aber ist die Zusammenarbeit deshalb gut? Oder gibt es immer wieder Punkte, wo man mit der Zusammenarbeit eben nicht zufrieden ist? Funktioniert die alltägliche Kommunikation unter den Mitarbeitern und Führungskräften? Und sind Zusammenarbeit und Kommunikation auch auf die künftigen Aufgaben und Herausforderungen eingestellt? (Oder doch eher durch Gewohnheiten und Vorlieben geprägt?)

Der Einfluss der Zusammenarbeit und alltäglichen Kommunikation auf das Ergebnis der Leistung wird zumeist weit unterschätzt, weil er nur sehr schwer zu beziffern ist. Und wo die Zahl fehlt… Nachgewiesen ist allerdings, dass jede Verbesserung der Zusammenarbeit und Kommunikation unter Mitarbeitern und Führungskräften – z. B. zwischen den wichtigsten Schnittstellen – direkt zu besseren Arbeitsergebnissen führt.

Konkret: Abstimmungen werden einfacher und beschleunigt. Lösungen werden schneller gefunden und umgesetzt. Missverständnisse werden vermieden. Vertrauen wird gestärkt. Entscheidungen werden akzeptiert. Veränderungen werden schneller umgesetzt. Es wird über den eigenen Tellerrand hinaus geblickt. Aus Fehlern wird gemeinsam gelernt. Kurzum: Die Effizienz und die Qualität steigen. Gleichzeitig wird sogar die Stimmung besser, weil produktives Zusammenarbeiten einfach jedem Menschen mehr Spaß macht als tägliches Ärgern über fehlende Abstimmung. Und mit der Stimmung und der besseren Abstimmung steigt die Motivation…

Wem reicht da schon noch „Es läuft doch.“? Unseren Kunden jedenfalls nicht.